A+ A- Re
NaH-Hilden

Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

herzlich willkommen.

Die Zahl alleinstehender, älterer oder kranker Menschen, alleinerziehender Väter und Mütter, steigt auch in Hilden ständig.

Sie benötigen oft schnelle Hilfe bei alltäglichen Problemen. Kleinere Hilfeleistungen, Gespräche oder gemeinsame Erlebnisse würde für diese Menschen schon ein mehr an Lebensqualität bringen.

Die Helferinnen und Helfer der Nachbarschaftshilfe aktiv Hilden e.V. haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht: - ehrenamtlich und kostenlos - Hilfen im Alltag zu leisten. Unsere Seiten sollen Ihnen einen kleinen Einblick geben über uns und unsere Arbeit. Wenn Sie mehr wissen möchten, können Sie jederzeit telefonisch Kontakt aufnehmen.

 


Mitgliederversammlung bei der Nachbarschaftshilfe aktiv Hilden e.V.


Bei der lt. Satzung jährlich einzuberufenden Mitgliederversammlung konnte die Vorsitzende am 21. August 2017 rund ein Viertel der Mitglieder begrüßen. Nach der Feststellung der frist- und formgerechten Einladung gab die Vorsitzende, Frau Ingrid Benecke, zunächst ihren jährlichen Bericht ab. Nach Erledigung weiterer Formalien stand noch die Nachwahl einer/s  stellvertretenden Vorsitzenden, einer/s Schatzmeisters/in und von zwei Beisitzern auf der Tagesordnung.
Alle vorgeschlagenen Kandidaten/Kandidatinnen wurden einstimmig gewählt, alle nahmen die Wahl an.
Gewählt wurde als stellvertretende Vorsitzende Frau Reinhild Naumann,
als Schatzmeisterin Frau Renate Schneider,    
als Beisitzerin Frau Ingrid Stammer, als Beisitzer Ulrich Scharrenberg.

Die Vorsitzende bedankte sich bei allen Beteiligten für die geleistete Arbeit und bei den neu gewählten Vorstandsmitgliedern für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im künftigen Vorstand. Dank auch an Herrn Scheib für die Bereitschaft als Wahlleiter zu fungieren.

Verbunden mit den Schlußworten  gab sie auch ihrer Erleichterung Ausdruck, eine mögliche Nachfolgerin für sich gefunden zu haben. Bei den vielen Vereinen in Hilden und die ständige Werbung um „Ehrenamtliche Helfer“ war das nicht ganz einfach.

Bereits angedacht ist auch, künftig wieder regelmäßige zwanglose Treffen für Helfer/-innen, Mitglieder  und Interessierte anzubieten. Ein solches Treffen soll nicht nur dem Austausch von Erfahrungen oder Problemen bei der Betreuung sondern auch dem besseren Kennenlernen untereinander dienen.  Es wird auch wieder eine Veranstaltung zum Thema „Pflege 2017 – was hat sich geändert“? angeboten werden.

v.l.n.r.: Reinhild Naumann, Renate Schneider, Rudolf Brauer, Ingrid Benecke, Roland Becker, Chrisitne Erlemann, Ulrich Scharrenberg

 

Vorweihnachtliches Geschenk der Lions an die Nachbarschaftshilfe e.V.

Die Nachbarschaftshilfe aktiv Hilden e.V. wurde vom Lions-Club Hilden unerwartet und völlig überraschend mit einer Spende in Höhe von 500,-- Euro bedacht. Dafür möchten wir uns sehr herzlich bei allen Mitgliedern bedanken.

Seit fast 20 Jahren leistet die Nachbarschaftshilfe e.V. ehrenamtlichen Einsatz für hilfebedürftige Bürger in Hilden. Seit einiger Zeit bemerken auch wir die Folgen des demographischen Wandels, die Anfragen und Bitten um Unterstützung werden immer mehr. Eine Schriftliche Erfassung aller erforderlichen Angaben, die Erstellung eines Einsatzplanes etc., sind inzwischen so umfangreich, dass sie mit Hand nicht mehr zu schaffen sind.

Diese Spende ermöglicht uns die Anschaffung einer neuen Software und eines leistungsfähigen Druckers. Von einem Mitgliedsbeitrag von 1,-- Euro pro Monat und Mitglied sind solche Anschaffungen nicht möglich.


 


SV Hilden-Ost spendet Turniererlös an Nachbarschaftshilfe e.V.

Bericht der Wochenpost am Dienstag, 5. August 2014: "466 Euro Erlös erbrachte das diesjährige Volleyballturnier "Hilden Master´s", den der SV Ost zum 24. Mal ausrichtete. Die Veranstalter haben den Betrag auf 500 Euro aufgestockt und dem Nachbarschaftshilfe e.V. gespendet. Thomas Bernhardt und Werner Meichsner überreichten die Zuwendung im Büro von Bürgermeisterin Birgit Alkenings an Hans-Joachim Schmidt und Ingrid Benecke. "In diesem Jahr habenleider nur acht statt bislang 12 Mannschaften teilgenommen", so Bernhardt. "Daher ist der Erlös diesmal etwas kleiner ausgefallen". Doch natürlich freute sich Ingrid Benecke auch über diesen Betrag: "Wir können jeden Euro gut gebrauchen. Es gibt immer Anfragen." (...)"

 

 

Auch von dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön!

 

 
Design by Next Level Design / Script by Joomla!