Seit 25 Jahren alten Menschen ganz NaH

Die Rheinische Post würdigt die Verdienste der Nachbarschaftshilfe aktiv Hilden mit einem ausführlichen Bericht vom 12. April 2021:

"Alt werden in den eigenen vier Wänden: Das möchten die allermeisten. Aber was, wenn Kinder und Verwandte weit entfernt wohnen? Die Stadt und der Staat allein können das nicht auffangen. Deshalb hatte man in Hilden schon früh angefangen, Einrichtungen der Selbsthilfe ins Leben zu rufen und zu unterstützen. So wie „NaH“. Die RP hebt hervor: "Die rund 40 Freiwilligen sind ganz nah, wenn Ältere in Hilden Hilfe brauchen. Ehrenamtlich, unbürokratisch und kostenfrei: Und das schon seit 25 Jahren. (...) Die Vereinsgründer konnten nicht ahnen, welchen Stellenwert solche kleinen, zwischenmenschlichen Hilfestellungen auch in Zukunft haben würden und insbesondere in der Zeit der Corona-Pandemie.“

Im Weiteren werden auch die aktuellen Herausforderungen gewürdigt, wie beispielsweise  die Einkaufshilfe für Senioren (Medikament oder Lebensmittel) oder den Transport ins Impfzentrum nach Erkrath.

An dieser Stelle wiederholen wir gerne unseren Dank an die vielen engagierten Helferinnen und Helfer, die in den vergangen 25 Jahren Erstaunliches geleistet, die unterschiedlichsten Situationen gemeistert aber dabei auch viel an (Lebens-) Erfahrung gewonnen haben.

Und danke, Rheinsche Post. Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen: Seit 25 Jahren alten Menschen ganz NaH (Der Artikel kann leider nur mit einem RP-plus Zugang gelesen werden)